2. Etappe Heilbronn - Miltenberg ca. 87 km

Gutes Frühstück-  Packen und dann los. Auf der Böckinger Seite dem Neckar entlang bis kurz vor Neckarsulm.  Dann die Überraschung: auf dem Radweg nach Bad Wimpfen liegen (bedingt durch den Sturm in der Vorwoche!) umgestürzte Bäume und Äste die den Weg blockieren. Also Suche nach neuem Weg durch die Orte Ober – und Untereisesheim. Dort finde ich wieder den Neckartalradweg bis Jagstfeld. 

Kurz die Jagst entlang bis und dann nach Untergriesheim ins traumhafte Schefflenztal. Fast radfahrer- und menschenleer. 
Tolle Natur – trotz Kettenpanne
In Unterschefflenz angekommen scheint der Odenwald bezwungen zu sein – Täuschung 
Bis Mudau müssen mindestens noch zwei bis drei Täler überwunden werden. Dennoch z. T tolle einsame Wege entlang der Elz von Bächen und Mühlen (z.B. Heidersbacher Mühle, Wanderbahn). Endlich der höchste Punkt in Mudau. Fast wirft mich ein LKW beim Überholen vom Rad
Dann nur noch bergab durch Waldwege bis Amorbach.
Besichtigung vom Amorbach. Schönes Städtchen mit Fürstlich Leiningenscher Abtei.
Miltenberg in Reichweite. An der Promenade von Miltenberg buche ich das Hotel Anker und erreiche es über die Hauptstraße. 
Nach Frisch machen und Duschen Abendessen im ältesten Gasthof Deutschlands „Zum Riesen“.Üppige Bauernpfanne. 
Anschließend Verpflegungsbesorgung bei Lidl, u. A. auch ein kleines Fläschchen Pfälzer Rotwein, das als Schlaftrunk dient.

>>weiter

>>zur Wegbeschreibung und Bildern

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte max. 2 Punkte auswählen

Eingeschränktes HTML

  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.